Doppelte Haftung für Tagesmütter

Die hohe Verantwortung der Tagesmutter braucht auch eine entsprechende Haftungsdeckung

08.06.2017
aktualisiert am 08.06.2017

Themen:
Haftpflicht

In Deutschland kümmern sich mehrere hunderttausend Tagesmütter und auch Väter um Kinder. Diese verantwortungsvolle Tätigkeit verlangt auch eine entsprechende Haftungsdeckung, die in doppelter Hinsicht wirken muss.

Die meisten Kinder in Deutschland werden in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Krippen betreut. Immer wieder gibt es Gründe und Umstände, die eine Betreuungsform durch eine Tagesmutter nahe legt. Mehrere hundertausend Kinder werden in Deutschland so betreut. Wer ein Kind betreut, ist sowohl für dessen Unversehrheit verantwortlich, hat aber auch dafür zu sorgen, dass das betreute Kind keiner anderen Person einen Schaden zufügt. Gerade wenn mehrere Kinder gleichzeitig betreut werden, kann es vorkommen, dass die Aufsichtspflicht verletzt wird. Was wie eine grobe Unterlassung klingt, ist in Wahrheit eine fast unvermeidbare Situation. Übrigens ist die Verletzung der Aufsichtspflicht die Ausgangssituation der Haftung. Ein Beispiel: mehrere Kinder spielen auf einem eingefriedeten Gartengrundstück bei offener Tür zum Garten, während die Tagesmutter einem kleineren Kind die Windeln wechselt. Eines der Kinder hat unter einer Hecke Steine gesammelt und wirft diese über die Hecke auf eine Straße. Dort wird vorbeifahrendes Auto getroffen, der Fahrer erschrickt, verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und landet vor einer Wand. In diesem Fall hat die Tagesmutter ihre Aufsichtspflicht verletzt, sie haftet für den Schaden. Ähnlich wäre der Fall, wenn ein Kind, dass sich in Betreuung befindet selbst zu Schaden kommt, weil eine Schaukel, auf der das Kind sitzt, wider Erwarten zusammenbricht und das Kind stürzt.

Doppelte Haftung

Es ist leicht zu erkennen, dass eine Tagesmutter eine doppelte Haftung trägt, einmal hinsichtlich der Unversehrtheit des Kindes selbst, einmal hinsichtlich der Schaden, die ein betreites Kind einem dritten zufügen kann. Grundsätzlich kommt für diese beiden Haftungsfälle die private Haftpflichtversicherung der Tagesmutter auf, sofern eine solche Deckung im Deckungskonzept enthalten ist. Viele heutige Haftpflichpolicen besitzen diesen Deckungsbaustein grundsätzlich, aber eben nicht alle. Sollten Sie Tagesmutter sein oder mit dem Gedanken spielen, dieses zu werden, sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsberater über Ihre Haftpflichversicherung und stellen Sie gegebenenfalls Ihren Tarif um. In der Regel entstehen dabei keine oder nur geringe Kosten.

 

Was unsere zufriedenen Kunden über uns sagen

Aktuelle Bewertungen zufriedener Kunden für bfh Finanzhaus Berlin GmbH auf KennstDuEinen.de.

bfh Finanzhaus Berlin

Versicherungs- und Finanzberatung seit über 40 Jahren in Berlin.
Wir sind für Sie da, mit Objektivität, Fairness und Freude an der Zusammenarbeit mit Ihnen!
Ihre Zufriedenheit ist unser Verdienst.
Mehr lesen