Berufsunfähigkeit - was ist das genau?

Viele Menschen kennen zwar den Begriff, wissen aber nicht wirklich, was sich damit verbindet

Themen:
Berufsunfähigkeit, Erwerbsminderung

Das Risiko der Berufsunfähigkeit wird von vielen Berufstätigen falsch eingeschätzt, weil der Inhalt des Begriffs häufig nicht klar ist.

Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit, Erwerbsminderung, Invalidität..... die Begriffe purzeln nur so durcheinander. Zwar verbindet jeder mit jedem Begriff etwas, aber was bedeuten sie tatsächlich, wie greifen sie ineinander, welche Regelungen gibt es, welche Rolle spielt der Staat, wie ist die private Absicherung in diesem Punkt aufgebaut, gelten alle Regeln für alle gleich, Fragen über Fragen.... In den nächsten Tagen soll an dieser Stelle eine in Blöcken gegliederte Darstellung des wohl am meisten verkannten Existenzrisikos von Berufstätigen ausführlichn erläutert werden. Warum? Während der allgemeine Tenor der Öffentlichkeit gegenüber "Versicherungen" lautet: die wollen einen gegen alles versichern!!! (was so natürlich nicht stimmt) - ist es im Fall des Risikos der Berufsunfähigkeit mal nicht die Versicherungswirtschaft, die am lautesten ins Horn bläst, sondern eine Institution des Öffentlichen Interesses, der Verbraucherschutz! Seltsam? Ganz und gar nicht! Seitdem der Staat die ehemals gültigen Formen der Rentenzahlungen bei Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit neu geordnet hat zu Gunsten einer neuen Definition, die weitreichende finanzielle und strukturelle Änderung für jeden Berufstätigen mit sich bringt, gilt bei Verbraucherberatern die private Absicherung des Risikos der Berufsunfähigkeit als eine der wichtigsten überhaupt. Das muss man erst mal verstehen! Ja, der gesamte Fragekomplex ist äußerst umfangreich und kann daher nicht in einem Artikel dargestellt werden. Es werden vielmehr einzelne Themen aus dem Komplex erläutert, damit am Ende die rechnerische Systematik zwischen staatlicher Erwerbsminderungsrente und privater Berufs-/Erwerbsunfähigkeitsrente erkennbar und für jeden rechnerisch anwendbar wird. So kann am Ende jeder sein eigenes Risiko rechnerisch ermitteln. Berufsunfähigkeit - was ist das genau?

Stimmen Sie ab! Wie gefällt Ihnen diese Seite?

Durchschnittlich 4.5 von 5 Sternen (2 Bewertungen)

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

bfh Finanzhaus Berlin

Versicherungs- und Finanzberatung seit über 40 Jahren in Berlin.
Wir sind für Sie da, mit Objektivität, Fairness und Freude an der Zusammenarbeit mit Ihnen!
Ihre Zufriedenheit ist unser Verdienst.
Mehr lesen

Liebe Kunden,
das Finanzhaus Berlin hat zum 01.01.2021 seine Arbeitsweise grundlegend und dauerhaft geändert. Das Agentur-Büro ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Zu all Ihren Anliegen können Sie uns telefonisch, per E-Mail oder via online-Chat erreichen.

Sie erreichen uns wie gewohnt Montag bis Freitag von 9.00 - 17.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter
030 300 109 0

Ihr Finanzhaus Team