Die Deutschen sparen sich arm

Die Deutschen sparen und vernichten dabei Milliardenwerte

Themen:
Finanzwelt

Es ist wohl eine Frage der Mentalität. Sparen war "Befütterung" des Sparbuches, in der guten alten Zeit. Einmal im Jahr wurden dann die Zinsen gebucht. Die meisten sparen immer noch klassisch, lassen meist Geld auf den Giro-Konto stehen. Die Zinsbuchung bleibt aber aus.

Veränderung der Mentalität ist offenbar schwer

Sparen ist eine deutsche Tugend. Dagegen spricht gar nichts, dafür sehr viel, allein, wenn man an die unumgängliche Notwendigkeit der Vorsorge für das Alter denkt. Und ein Blick auf die ZAhlen zeigt, Deutsche sparen nach wie vor. Soweit, so gut! Immerhin ist das Finanzvermögen der Deutschen in den letzten 20 Jahren um 95% gewachsen. Das ist ein ungaubliches Sparergebnis. Es ist aber kein Zinsergebnis! Die Betrachtung für die letzten zehn Jahre ergibt folgendes Bild: addiert man die nicht erfolgte Durchschnittsverzinsung mit dem Inflationsfaktor, so ergibt das für Gelder, die auf Giro- oder Tagesgeldkonten in Deutschland geparkt sind einen Verlust auf die Sparsumme insgesamt von 130 Millarden Euro. Trotz dieses Verlustes wird weiterhin konventionell gespart.

Langfristbetrachtung

Was allein bei der Betrachtung des Zeitraums der letzten zehn Jahre überdeutlich erkennbar wird, ist bei der langfristigen Betrachtung zu Beispiel einer Vorsorge für das Alter geradezu erdrückend: konventionell geht nicht!!! Man spart, aber das Ersparte wird immer weniger, ein Zinsenszins-Effekt bleibt aus, der "Verlust" ist "garantiert" und am Ende wird das Geld nicht reichen. Die Teilhabe am Kapitalmarkt ist unumgänglich: es gab in der historischen Betrachtung bisher kein komplettes Ausfalljahr, weil Anlagen über Fonds immer eine weite Streuung und - falls gewünscht - eine ständige Reaktion und Korrektur der Anlagemischung vorsehen, so entstehen Verluste, die sich wieder ausgleichen, was zusätzlich durch die Langzeitigkeit des Spar- ind Renditeverlaufs gestützt wird. 

Es ist Zeit für einen Mentalitätswechsel, sonst spart Deutschland sich fürs Alter arm! 

 

 

Stimmen Sie ab! Wie gefällt Ihnen diese Seite?

Durchschnittlich 4.5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

bfh Finanzhaus Berlin

Versicherungs- und Finanzberatung seit über 40 Jahren in Berlin.
Wir sind für Sie da, mit Objektivität, Fairness und Freude an der Zusammenarbeit mit Ihnen!
Ihre Zufriedenheit ist unser Verdienst.
Mehr lesen

Liebe Kunden,
das Finanzhaus Berlin hat zum 01.01.2021 seine Arbeitsweise grundlegend und dauerhaft geändert. Das Agentur-Büro ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Zu all Ihren Anliegen können Sie uns telefonisch, per E-Mail oder via online-Chat erreichen.

Sie erreichen uns wie gewohnt Montag bis Freitag von 9.00 - 17.30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter
030 300 109 0

Ihr Finanzhaus Team