Green Deal der Europäischen Union

Kommissionschefin von der Leyen legt Plan zur Rettung des Klimas vor

Themen:
Staat, Gesellschaft

Es ist sicher der richtige Ansatz: das Projekt der Rettung des Erdklimas ist keine nationale Aufgabe, sondern eine Herausforderung für die internationale Staatengemeinschaft, also auch der Europäischen Union. Dürfen wir hoffen?

Ein "Plan" ist zunächst nur eine Absichtserklärung

Freuen wir uns, aber freuen wir uns nicht zu früh und zu überschwänglich! Gestern hat Ursula von der Leyen als Kommissionspräsidentin der Europäischen Union einen Plan für den zukünftigen Umbau unserer Gesellschaft zum Zweck der Reduzierung von Treibhausgasen vorgelegt. Sie nennt diesen Plan so bedeutend wie seinerzeit die Landung auf dem Mond. Sollte der Plan sein Ziel erreichen, wäre er vermutlich sogar noch bedeutender. Bis zur Mitte des Jahrhunderts soll Europa klimaneutral sein, also nur sowiel CO2 und Methan ausstoßen, wie es selbst auch absorbiert. 

Der Weg ist das Ziel

Das Ziel ist dringlich und nach Möglichkeit sollte man versuchen, es noch schneller als bis zum Jahr 2050 zu erreichen. Die Absicht ist die Klimaneutralität durch Konsumverzicht, Neubegrünung und industriellen Umbau herzustellen. So weit, so gut! Natürlich kostet das Geld! Geld für Aufklärung, für Forschung für industrielle Neuinvestitionen, für Entschädigungen abzuwickelnder Industriebereiche, für Struktur-Fördermaßnahmen. Auch das wissen wir und sind dazu bereit! Wirklich? Alle? Die Ausgangslage ist nicht gerade unproblematisch, was die Einsicht in die Notwendigkeit betrifft. Da gibt es eine Menge Staaten, für die das Phänomen des Klimawandels durchaus strittig ist. Da gibt es eine Bevölkerung, die in großen Teilen immer noch anders handelt, als sie vorgibt, zu denken. Immerhin wurde gestern bekannt, dass der Verkauf von SUVs in Deutschland im Jahr 2019 bisher bei 690.000 Stück liegt und damit um 18% höher als im Vorjahr. 

Entscheiden wird sein, dass aus Plänen konkrete Handlungen werden, der Klimaplan also konkret in Realität umgesetzt wird! Wissen, wohin man will und wissen, von wo man startet, hilft nicht, wenn der Weg nicht auch beschritten wird. Der Weg ist das eigentliche Ziel, denn nur durch ihn erreicht man es. Wünschen wir Frau von der Leyen und der Europäischen Glück, aber auch Härte in der Durchsetzung, sonst war der Plan nichts weiter als ein Plan!

Stimmen Sie ab! Wie gefällt Ihnen diese Seite?

Durchschnittlich 5 von 5 Sternen (1 Bewertungen)

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

bfh Finanzhaus Berlin

Versicherungs- und Finanzberatung seit über 40 Jahren in Berlin.
Wir sind für Sie da, mit Objektivität, Fairness und Freude an der Zusammenarbeit mit Ihnen!
Ihre Zufriedenheit ist unser Verdienst.
Mehr lesen