• Slide-Image-1-

IT-Vermögensschäden

Spezialdeckung für IT-Dienstleister und Software-Hersteller

Unternehmen der Informations- und Telekommunikationsbranche tragen eine große Verantwortung für die betriebliche Funktionsfähigkeit ihrer Kunden. Schließlich bringt ihre Arbeit tiefe Eingriffe in die elektronische Logistik eines Unternehmens mit sich. Zwar deckt die betriebliche Haftpflicht die finanziellen Folgen fehlerhafter Tätigkeiten, aber die Deckungssumme für Vermögensschäden reicht oft nicht für den Umfang des Schadens aus, der in betroffenen Unternehmen entstehen kann. Dafür gibt es die Vermögensschadenshaft für IT-Dienstleister und Software-Hersteller

Ein Software-Fehler und der Betrieb steht still

Die Implementierung einer schadhaften Software kann ein ganzes IT-System lahm legen oder sogar völlig zerstören. Schlimm genug! Aber wenn in der Konsequenz deshalb ein Unternehmen seine Tätigkeit über geraume Zeit nicht ausüben kann, entgehen Umsätze, können Konventionalstrafen auflaufen, Reputationsschäden entstehen und vieles mehr. Ist ein solcher Schaden vielleicht sogar durch die Einspielung von Malware (Viren und Trojaner) entstanden, kann Datenverlust, Datendiebstahl und damit die Verletzung des Datenschutzes hinzu kommen. Da stellt der Schaden am IT-System selbst nur ein vergleichsweise kleines Kostenrisiko dar. Der tatsächliche Schaden ist aber ein Vermögensschaden, für den die Deckung der üblichen Betriebshaftpflicht eben nicht ausreicht. Aus diesem Grund bietet die Versicherungswirtschaft spezielle Vermögensschaden-Deckungen für Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche an.

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot oder eine Beratung?

Tel. 030 - 300 109 400

Kontaktformular

Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten