• Slide-Image-1-

Kraftfahrzeug

Für betriebliche Fahrzeuge existieren besondere Deckungsmodelle

Das Geschäftsführerfahrzeug, der Firmen-Fuhrpark und Sonderfahrzeuge brauchen in der Regel besondere Deckungsformen, die sich von der Deckung für private Fahrzeuge wesentlich unterscheiden

Flotte, Fuhrpark, Sonderfahrzeug

Jeder kennt die Kriterien, nach denen ein privates Kraftfahrzeug tarifiert wird: SF-Klasse, Kilometerleistung pro Jahr, Fahrerkreis und so weiter. Entsprechend der Anzahl und der Nutzung der Fahrzeuge können die Kriterien im gewerblichen Bereich davon erheblich abweichen. Vieles wird einfacher und schlanker in der Tarifierung und hängt davon ab, ob es sich um ein paar wenige Fahrzeuge in einer Kleinflotte handelt, um einen umfangreichen Fuhrpark oder um Sonderfahrzeuge mit Spezialaufbauten. Dabei bleiben die Risiken die gleichen: Haftpflicht, Teil- und Vollkasko, Insassen-Unfall. Dabei spilt es keine Rolle, ob die Fahrzeuge sich im Besitz des Unternehmens befinden oder geleast sind, sofern der Leasinggeber keine individuellen Vereinbarungen zugrunde legt.

Wünschen Sie ein unverbindliches Angebot oder eine Beratung?

Tel. 030 - 300 109 400

Kontaktformular

Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten