Querdenken über Querdenker

Die Pandemie ist mittlerweile für jeden fühlbar, aber nicht jeder will es wahrhaben

Themen:
Gesellschaft, Staat

Wer das Virus für eine Erfindung der Regierungen hält, um uns zu "unterdrücken", der erklärt die augenblicklichen Höchstwerte im Infektionsverlauf sicherlich ganz anders, als medizinisch.

Mehr als eine gefühlte Bedrohung

Corona kommt näher, wahrnehmbar und wachsend in der Häufigkeit der Fälle. Während der ersten Welle verstarben zwei Personen aus meinem Umkreis an Corona, Menschen, die in den 50ziger Jahren ihres Lebens waren. Vielleicht ist das für junge Menschen schon alt. Aus Amerika berichteten damals Freunde von mir, welches Dramen sich in New York abspielten und was sie fühlten beim Anblick von Kühl-LKW für Corona-Tote. In meinem direkten Freundeskreis mussten sich zwei Personen mit ihren Familien in Quarantäne begeben wegen des Kontaktes mit Corona-Infizierten. Ich selbst habe meinen Corona-Test gerade hinter mir und die damit verbundene Quarantäne, alles negativ, alles in Ordnung.

Was denkt der Querdenker?

In den letzten Tagen hörte man auch vereinzelt, dass führende Personen aus der Querdenker-Szene Opfer des Corona-Virus wurden. Wie geht aber ein Personenkreis mit der Erkrankung ein einem Virus um, den es für ihn gar nicht gibt. Ich kam in einem Telefonat mit einem Freund auf diese Frage und bekam promt eine Antwort: "Denk doch an den Fall Alexei Nawalny! Der Staat zieht die aus dem Verkehr, die er für gefährlich hält. Ein Querdenker erkrankt nicht an Corona, er wird vergiftet!" "Und die vollen Intensivstationen?" "Wohl noch nie eine Arztserie im Fernsehen gesehen? Von Schwarzwaldklinik bis Dr. House, alles Dekoration und nur Schauspieler!" Ja, dachte ich, das klingt irgendwie schwachsinnig, scheint aber manche schlichte Gemüter zu überzeugen. Und dann empfand ich einen ganz leisen, fast peinlichen Neid. Er hat es doch gut, so ein Querdenker, egal was auch immer passiert....er kennt die einzig wahre Wahrheit und er hat immer recht!

 

Hans-Heinrich Schreiberling  

Stimmen Sie ab! Wie gefällt Ihnen diese Seite?

Durchschnittlich 4.7 von 5 Sternen (3 Bewertungen)

Kommentare (0)

Neuen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!





Erlaubte Tags: <b><i><br>Kommentar hinzufügen:


Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

bfh Finanzhaus Berlin

Versicherungs- und Finanzberatung seit über 40 Jahren in Berlin.
Wir sind für Sie da, mit Objektivität, Fairness und Freude an der Zusammenarbeit mit Ihnen!
Ihre Zufriedenheit ist unser Verdienst.
Mehr lesen

Liebe Kunden,
um Ihnen einen schnelleren und besseren Service zu gewährleisten haben wir
ab dem 01.01.2021
unsere Agentur für den persönlichen Kundenkontakt geschlossen.

Wir sind wie gewohnt
Mo - Fr von 9.00 - 17.30 Uhr
für Sie erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail.
Telefon: 030 300 109 0
E-Mail: info@finanzhausberlin.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Ihr Finanzhaus Team